„Wie ein Ritterschlag“ – Sophia Thiel über ihr Magazin

Fitness Influencer

Sophia Thiel begeistert 1,3 Millionen Follower auf Instagram für ihr fitnessorientiertes Leben. Fast 900.000 Abonnenten folgen ihr auf Youtube, weil sie alles über Sophias Welt erfahren möchten. Jetzt legt die Influencerin mit einem eigenen Personality-Magazin unter der Dachmarke SHAPE nach. Wir haben die frisch gebackene Magazinmacherin in Berlin getroffen.

„Strong is the new skinny“ lautet eine der Lieblingsbotschaften von Fitness-Influencerin Sophia Thiel. Sie ist bezeichnend für einen Trend, der seit einigen Jahren dem Mager-Look den Rang abläuft. Dünn war gestern, Sophia Thiels Fans stehen auf ihre Stärke und Kraft. Ihre Anhänger wollen so sein wie sie, weshalb sie alles über die intensiven Trainings- und Workout-Programme von Deutschlands einflussreichem Fitness-Star erfahren wollen.

Das Sophia Thiel Magazin, das unter der Dachmarke des Fitness-Magazins SHAPE erscheint, liefert jetzt Antworten in den Rubriken Fitness, Food und Life-Coaching, Beauty & Fashion sowie Community. Auf 148 Seiten geht es nicht nur um physische Trainingsansätze, sondern auch darum, wie positives Denken und mentales Training Sophias Leben formen und prägen. In „Sophia am Limit“ geht die 23-Jährige an ihre Grenzen. Sie nimmt die Leserinnen und Leser in einer Homestory mit in ihr erstes eigenes Zuhause. Dass ihre eigene Lebensgeschichte Vorbild für viele andere junge Frauen ist, erzählt Sophia Thiel am Beispiel einer Leserin, die unzählige Kilos abgenommen und ihren Lebensstil vollständig umgestellt hat.

Auszüge aus Sophias 12-teiligem Instagram-Countdown zum Magazin:

Die Zusammenarbeit von SHAPE und Sophia Thiel ist perfekt eingespielt. Redaktion und Influencerin haben schon mehrfach erfolgreich kooperiert. Die Idee für ein Personality-Magazin mit Sophia lag daher nahe. Nadine Nordmann, Chefredakteurin von SHAPE, sagt: „Auf alle Aktionen mit Sophia haben wir von den Anzeigenkunden und von unserer Zielgruppe immer sehr positives Feedback bekommen. Mit dem Sophia Thiel Magazin ist uns eine einzigartige Verknüpfung von Sophias digitaler Welt und dem Kosmos der Marke SHAPE gelungen.“

Liebe Sophia, am 9. Januar ist das Sophia Thiel Magazin erschienen. Wie fühlst Du Dich?

Sophia Thiel: Es ist komplett surreal. Das Sophia Thiel Magazin ist ein Produkt geworden, mit dem ich unheimlich viele schöne Erlebnisse verbinde. Wir waren mehrere Wochen für die Produktion unterwegs und ich nehme die Leser mit auf Reisen an die verschiedensten Orte. Mal nach Amsterdam, mal auf einen Gletscher und in eine Eishöhle – und natürlich ins Fitnessstudio. Für mich ist das Magazin eine Art Tagebuch, das alles festhält, was mir wichtig ist. Ich werde darin viel privater, als auf Social Media. Und gleichzeitig habe ich mein ganzes Wissen über Krafttraining, Muskelaufbau, Ernährung und viele praktische Tipps im Sophia Thiel Magazin gebündelt.

Warum passt Du gut zu SHAPE und umgekehrt?

Mit Nadine Nordmann und ihrem SHAPE-Team habe ich schon mehrfach zusammengearbeitet. Als ich im vergangenen Jahr auf das Cover der SHAPE kam, war das für mich wie ein Ritterschlag. Die Zusammenarbeit passte, denn wir wollten inhaltlich und optisch das Gleiche: Keinen quietschbunten Titel, sondern ein emanzipiertes Cover, das totale Frauenpower ausstrahlt. Diesen Look & Feel haben wir auch im Sophia Thiel Magazin kreativ umgesetzt.

SHAPE und Sophia Thiel sind ein perfect match – wir passen perfekt zusammen! Von unserer langjährigen, etablierten Printkompetenz profitiert die digitale Marke Sophia Thiel. Und wir können für SHAPE durch die Kooperation mit Sophia als Fitness-Influencerin unsere Zielgruppe erweitern: Auch die Fans von Sophia, die SHAPE bisher noch nicht kannten, kommen durch das neue Magazin mit SHAPE in Kontakt. Im Sport ist so ein Unentschieden oft wenig befriedigend – bei uns ist es die perfekte Win-Win-Situation!

Nadine Nordmann, Chefredakteurin JOY & SHAPE

Was hat Dich daran gereizt, ein Magazin zu machen?

In unserer digitalen Zeit gewinnt das haptische Erlebnis wieder verstärkt an Bedeutung. Da Magazine in meiner Altersgruppe scheinbar nicht mehr so stark im Fokus stehen, habe ich erst gezweifelt, ob beispielsweise mein Kochbuch (Meal Prep) oder ein Sophia Thiel Magazin überhaupt gekauft werden. Aber die Reaktion meiner Community hat mir gezeigt, dass die Menschen genau das wollen. Sie lieben es, wenn einzelne Seiten wie Collagen gestaltet werden. Wenn auch mal kleine Notizen eingeklebt werden und die Geschichten echt und liebevoll gemacht sind.

Das Sophia Thiel Magazin erscheint in einer Druckauflage von 120.000 Exemplaren zu einem Copypreis von 4,95 Euro unter der Dachmarke von SHAPE. >>SHAPE ist das Fitness- und Lifestylemagazin für körperbewusste, aktive und anspruchsvolle Frauen mit dem Ziel, seine Leserinnen mit Freude und Kompetenz in Bestform zu bringen. Als Personal Trainer für Körper, Geist und Seele motiviert SHAPE, transportiert Lebenslust und ergänzt Fitness & Food um die Lifestylethemen Beauty & Fashion sowie Reise & Psychologie. Das inspirierende Konzept deckt alle Facetten im Leben einer aktiven Frau ab. SHAPE ist ein Lebensgefühl und das Must-Have für alle Frauen, die stylish, sexy und fit sein wollen. Das Magazin erscheint international mit 15 Ausgaben in über 30 Ländern und ist somit das größte Fitnessmagazin für Frauen weltweit.

Ein komplettes Heft zu gestalten ist etwas anderes, als eine Social Media Produktion – wie konntest Du Dich einbringen?

Ich kann in meinem Magazin all das teilen, was mir wichtig ist. Mein Ziel war es nie, durch die Kooperation mit SHAPE für das Sophia Thiel Magazin mehr Follower zu gewinnen. Mir geht es vielmehr darum, meiner Community einen zusätzlichen Mehrwert zu bieten, indem ich Themen vertiefe. Das gelingt mit einem Magazin viel eher, als auf Social Media: Wir haben fast ein Jahr lang geplant und jede Strecke mehrfach durchgesprochen. Beim Textlichen habe ich eng mit einer befreundeten Autorin zusammengearbeitet. Da ich nicht die Erfahrung einer Redaktion habe, wurde ich dabei von Nadine Nordmann und ihrem Team unterstützt. Ich möchte mit dem Sophia Thiel Magazin mehr Leute auf mich aufmerksam machen und sie für den Fitnesstrend begeistern. Ich hätte nie gedacht, dass in einem Magazin so viel Arbeit steckt, aber es hat sich definitiv gelohnt.

Sophia ist eine selbstbewusste, junge, positive Frau, die ihren Weg mit einer einzigartigen Power geht. Sie steht zu ihren Stärken, aber auch offen zu ihren Schwächen. Dadurch wirkt sie besonders sympathisch und authentisch – einfach eine von uns! Sophia reißt uns mit ihrer nahbaren, fitten Art mit und motiviert wie keine andere. Das lieben nicht nur Sophias Follower, sondern auch Leserinnen des Sophia Thiel Magazins und unsere SHAPE-Community.

Nadine Nordmann, Chefredakteurin JOY & SHAPE

Sophias Welt ist ein Kosmos, der unheimlich vielfältig, dynamisch und durchgestylt ist: Diese perfekte Welt zu leben, muss zuweilen anstrengend sein?

Durchgestylt (lacht)? Verschwitzt trifft es eher: Das Influencer-Dasein sieht auf den Posts immer so easy aus, ist aber ein Fulltime-Job. Ich habe so viele Projekte gleichzeitig, für die ich ein gutes Zeitmanagement brauche. Meine Ernährung und das Training unterzubringen, erfordert wahnsinnig viel Zeit. All das perfekt zu koordinieren ist für mich ein stetiger Lern- und Entwicklungsprozess. Und dann kommt das Leben dazwischen und wirft deinen schönen Zeitplan über den Haufen. Das sind alles Dinge, die nach außen nicht sichtbar sind.

Du inspirierst Dich selbst nach dem Motto: „Es wird nicht einfacher, aber Du wirst stärker“?

Der Kraftsport hat mich so vieles gelehrt. Ich habe durch den Sport meine Willensstärke entdeckt und erfahren, wie viel Disziplin in mir steckt. Als ich in der Zeit vor dem Abi mit Trainieren angefangen habe, musste ich morgens vor der Schule ins Fitnessstudio. Das war damals unheimlich hart und es ist bis heute hart geblieben, denn die Gewichte werden nicht leichter. Mit einer festen Trainingsroutine lässt sich aber jeder Widerstand austricksen. Und irgendwann werden die Übungen und das Training zur Routine. Dann ist es wie Zähneputzen. Man macht es einfach, ohne drüber nachzudenken.

Wenn Du einen 9to5-Office Job hättest – was hilft, um fit zu bleiben?

Ich würde mich auf die Ernährung konzentrieren, denn sie bestimmt, ob ich in Form bleibe. Das körperliche Training muss ich früh am Morgen erledigen, denn dann habe ich den ganzen Tag den Kopf frei. Und ich bin ein Meal Prep-Fan: Wenn ich mich gesund und clean ernähre, habe ich mehr Energie und bin leistungsfähiger. Deswegen ist es sinnvoll, gesunde Mahlzeiten vorzubereiten und diese ins Büro mitzunehmen.

Hast Du ein paar Sophia-Thiel-Tipps, mit denen sich eine tolle gesunde Mittagspause gestalten lässt?

Ein ausgewogenes Mittagessen ist das Wichtigste. Keine Angst, man wird immer schneller darin, einen leckeren Lunch vorzubereiten, um den einen die Kollegen dann beneiden. Und zur Not funktionieren auch mal Fitness-Instantgerichte, ein Hüttenkäse, Magerquark oder Reiswaffeln. Oder man trifft in der Kantine die richtige Entscheidung (lacht). Es muss nicht immer der Salatteller sein, auch natürliche unverarbeitete Lebensmittel wie Kartoffeln oder Reis und eine zusätzlich Proteinquelle wie Huhn sind in Ordnung. Mit Soßen und Fettigem würde ich sparsam umgehen.
Jede körperliche Übung, bei der das eigene Körpergewicht genutzt wird, ist effektiv. Denn damit werden selbst dann Kalorien verbrannt, wenn man längst wieder auf dem Bürostuhl sitzt. Jegliche Bauchübungen wie Crunches, aber auch Liegestütze und Ausfallschritte gehören dazu.

Liebe Sophia, danke für das Gespräch.

Sophia Thiel, Jahrgang 1995, ist Vorbild tausender fitnessbegeisterter Teenager und Jugendlicher: Ob Sixpack-Nahaufnahme oder Fullbody-Motiv – im Durchschnitt verleitet Sophia Thiel mindestens 50.000 Follower auf Instagram mit einem Post zu begeisterten Kommentaren. Die 23-Jährige gehört mit 1,3 Millionen Followern auf Instagram und knapp 900.000 Abonnenten auf YouTube zu den reichweitenstärksten Fitness-Influencerinnen in Deutschland. Auch im Fernsehen ist Sophie zu sehen: Beispielsweise als Protagonistin der Sixx-Serie „Fitness Diaries“ und als Coach der Kandidaten bei „The Biggest Loser“. Sophia launchte im vergangenen Jahr eine eigene Sport-Kollektion bei Aldi Süd. Dabei war sie noch vor wenigen Jahren ein Sportmuffel – bis sie ihren Coach, Bodybuilding-Legende Ercan Demir traf.

Das Interview führte Kerstin Walker. Zur Pressemitteilung zum Thema. Sie haben Rückfragen? – Melden Sie sich gern bei Anna Störmer.

weitere Artikel

Die House of Food-Trends 2019

Gemüse übernimmt die Hauptrolle auf dem Teller und No Sugar, Intervallfasten und Ramen sind nur einige der House of Food-Trends 2019, prophezeit Gabriele Mühlen. Für die…

TV MOVIE – die Oscar-Tipps von den Film-Experten

Roter Teppich, Designer-Roben und große Emotionen. Am 24. Februar blickt die ganze Welt gespannt nach Hollywood, wenn es wieder heißt „and the Oscar goes to…“. Auch…
Gonschorowski - COSMOPOLITAN

Shopping Queen – Chefredakteurs-Special mit Lara Gonschorowski und Nadine Nordmann

Shopping Queen mit Guido Maria Kretschmer ist seit Jahren eines der erfolgreichsten Formate auf VOX. Zwischen 500.000 und 700.000 Zuschauer schalten täglich bei der Serie ein,…