Kreative Content-Macher: BAUERSERVICEPLAN

Kerstin Walkert
Kerstin Walker, veröffentlicht am 16. März 2021
Manager Corporate Communications / redaktionelle Leitung Bauer Media Blog

BAUERSERVICEPLAN – The Content Company: Wir gründen mit Serviceplan eine gemeinsame Content- und Publishing-Agentur

Wir – Bauer Publishing Germany und Serviceplan – haben unsere bereits 2019 gestartete Zusammenarbeit auf das nächste Level gehoben und gemeinsam ein Unternehmen gegründet:

BAUERSERVICEPLAN – The Content Company!

Bauerserviceplans Content-Doppelspitze: Uwe Bokelmann, Bauer Media Group, und Benedikt Göttert von Serviceplan

Wir entwickeln Content für unsere Kunden ab sofort gemeinsam. Dabei bringt jeder seine Stärken ein: Bei Bauer erschaffen wir mit größter Leidenschaft und höchster Expertise einzigartige Inhalte für die verschiedenen Bedürfnisse unserer Zielgruppen. Aus unserer DNA heraus wissen wir, wie man große Zielgruppen erreicht und ihr Leben bereichert. Serviceplan ist besonders stark bei den Themen Kreation, digitale Kompetenz und Beratungs-Know-how. Im Zusammenschluss dieser Stärken entsteht etwas unglaublich Kraftvolles: eine Inhalte-Allianz, die es so im Markt bisher nicht gibt!

Mit Uwe Bokelmann, Multi-Chefredakteur bei Bauer Media und Chief Content Officer bei BAUERSERVICEPLAN, sprechen wir über den Spirit des Neuanfangs und den Reiz, gemeinsam etwas vollkommen Neues zu bewegen.

Uwe Bokelmann, Content und Storytelling gehören zu den beliebtesten Buzzwörtern in der Kommunikationsbranche. Wir haben mit Serviceplan eine eigene Content- und Publishing-Agentur gegründet und setzen damit ebenfalls noch stärker auf Inhalte. Was zeichnet guten redaktionellen Content beziehungsweise journalistisches Storytelling aus? 

Uwe Bokelmann: Handwerk, ganz einfach! Und die Fähigkeit von Journalist*innen, Geschichten zu erzählen und mit ihnen starke Emotionen zu erzeugen. Denn auch Nachrichten sind letztlich Geschichten, die vielfältige Gefühle wecken – von Freude, Staunen oder Überraschung bis hin zu Provokation und Ärger. Beides ist meiner Meinung nach so wichtig wie der Nukleus einer Geschichte und der individuelle Dreh, durch den Journalist*innen ihn für die jeweilige Community verändern. Denn nur wenn wir unsere Leser*innen als Teil verschiedener Communitys begreifen, die sich auf Interessen vereinigen und nicht auf demographische Strukturen, können wir Content passgenau ausspielen: Doch auch wir bei Bauer liegen trotz unserer Zielgruppenexpertise mal daneben und ein Thema, das beispielsweise Online durch die Decke geht, läuft in Print überhaupt nicht. Trotzdem probieren wir immer wieder etwas Neues aus, um beim nächsten Mal schlauer – und besser – zu sein.

Sie sind Chefredakteur der Gesundheitsredaktion Medical & Health Experts und verantworten acht Magazine sowie Praxisvita.de. Gleichzeitig sind Sie Chief Content Officer für Corporate Produkte im Joint Venture BAUERSERVICEPLAN. Wie geht das überein, wie passt das zusammen? 

Uwe Bokelmann: Die Frage ist durchaus berechtigt und stellt sich mir im redaktionellen Alltag regelmäßig, wenn auch in einer anderen Dimension: Nehmen wir nur mal unsere sehr unterschiedlichen Titel tv14, Happinez und welt der wunder. Ich wechsle manchmal innerhalb einer Stunde bei den Heftplanungen und Cover-Konferenzen zwischen den Titeln. Diese Balance zu wahren fällt mir nicht schwer, weil es auch bei unseren Marken jedes Mal um die Bedürfnisse einer anderen Community geht. Und was die Zusammenarbeit mit BAUERSERVICEPLAN angeht bin ich in meiner Rolle als Chief Content Officer verantwortlich für Gesamtkonzepte: Wie wir diese inhaltlich umsetzen, bewerten wir von Fall zu Fall – wir lösen das total agil! Dabei können wir auf die besten Expert*innen in beiden Häusern zurückgreifen und haben bei Bauer die Möglichkeit, unsere klassisch arbeitenden Journalist*innen für Content Marketing einzusetzen, doch das passt nicht immer. In so einem Fall arbeiten wir mit freien Mitarbeiter*innen aus unserem Netzwerk zusammen.

Uwe Bokelmann und Benedikt Göttert (ganz links), Standortchef des Berliner Haus der Kommunikation der Serviceplan Gruppe. Die kaufmännische Geschäftsführung der Agentur übernehmen Stephan Hiller (2. v.r.) und Frank Meinke (Serviceplan, rechts).

Mit Ihrem Team arbeiten Sie für den Kunden AOK seit einem Jahr mit Serviceplan zusammen. Was macht uns gemeinsam zu einem einzigartigen Anbieter im Content-Marketing?

Uwe Bokelmann: Wir bei Bauer sind gut darin, Communitys zu erreichen, und wir erzielen mit unserem Content hohe Medienreichweiten in Print und Digital. Welch enormen Wert das hat und welche Anerkennung uns andere, sehr erfolgreiche Unternehmen wie Serviceplan deshalb entgegenbringen, ist uns durch die gemeinsame Partnerschaft bewusst geworden. Unsere Inhalte sind ein riesengroßer Schatz, der uns als Partner interessant macht. Umgekehrt empfinden wir diese Wertschätzung als großes Lob – für die Arbeit unserer Journalist*innen und für unsere Redaktionen. Diese Expertise in der redaktionellen Produktion bringen wir in BAUERSERVICEPLAN ein. Serviceplan dagegen hat sehr viel Erfahrung in den Bereichen Beratung, Markenführung, Social Media und in der Integration von Kommunikation. In der Kombination ist unser Leistungsangebot so einzigartig am Markt.

Worauf freuen Sie persönlich sich am meisten bei diesem neuen Projekt?

Uwe Bokelmann: Für uns ist es zurzeit unheimlich spannend, durch die Zusammenarbeit eine komplett neue Kultur kennenlernen. Die Grunddenke bei BAUERSERVICEPLAN ist total anders und etwa 90 Prozent von dem was ich da zurzeit erlebe, hätte ich mir weder vorstellen können noch hätte ich es gewusst: Wir bei Bauer agieren durch und durch Leser-orientiert, Serviceplan dagegen ist ausschließlich Kunden-zentriert. Das bringt beispielsweise eine anderen Diskussions-, aber auch eine vollkommen andere Präsentationskultur mit sich und über Erfahrungen wie diese freue ich mich persönlich sehr.

Darüber hinaus reizt es mich unheimlich den Beweis anzutreten, dass wir in einer neuen Konstellation – als BAUERSERVICEPLAN  – mit handwerklich guten Geschichten auch in neuen Geschäftsfeldern sehr viele Menschen erreichen und begeistern werden. Dass wir gemeinsam etwas Neues bewegen, ohne unser bisheriges Kerngeschäft aufgeben zu müssen, finde ich großartig.

Bauerserviceplan
Als Chief Content Officers von Bauerserviceplan fungieren Multi-Chefredakteur Uwe Bokelmann und Benedikt Göttert, Chef der Berliner Serviceplan-Dependance. Kaufmännische Geschäftsführer des Joint Ventures in Berlin, an dem Bauer und Serviceplan Berlin jeweils 50 Prozent halten, sind Stephan Hiller (Bauer Media Group) und Frank Meinke (Co-Geschäftsführer Serviceplan Berlin). Unterstützt und beraten werden Uwe Bokelmann, Benedikt Göttert, Stephan Hiller und Frank Meinke von einem Beirat, bestehend aus Ingo Klinge (CEO Publishing Germany Bauer Media), Ronald Focken (Vorstand Serviceplan Gruppe), Frank Fröhling (CSO Publishing Germany Bauer Media) und Vincent Schmidlin (Geschäftsführer Serviceplan Agenturholding).

Seit 1996 ist Uwe Bokelmann, der seine journalistische Laufbahn bei der Neuen Osnabrücker Zeitung startete, bei der Bauer Media Goup: Er verantwortet mehrere Magazine und die Kompetenzredaktion der Medical & Health Experts, produziert im Jahr mehr als 25.000 Heftseiten und unterrichtet an der Journalistenschule. „Ich mache etwas Spezielles und übertrage das Spezielle in die Masse“, so Uwe Bokelmann über das Konzept, mit dem er Titel wie Happinez, welt der wunder oder tv14 erfolgreich macht.
Auf die Frage, welche Autoren ihn persönlich faszinieren und was derzeit auf seiner Bücher Hot-List steht, nennt Uwe Bokelmann den Klassiker „Sansibar oder der letzte Grund“ von Alfred Andersch und „…trotzdem Ja zum Leben sagen“ von Viktor E. Frankl.

Sie haben Rückfragen? Dann melden Sie sich gerne bei Kerstin Walker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

weitere Artikel

Schneller Info-Austausch: best4 SPEED DATA

Schneller Info-Austausch: best4 SPEED DATA

Die Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK) auf neuen Wegen: In der neuen digitalen Event-Serie best4 SPEED DATA präsentieren die Forscher der GIK Ergebnisse und Erkenntnisse aus…
WUNDERWEIB gewinnt European Publishing Award

WUNDERWEIB gewinnt European Publishing Award

WUNDERWEIB, Deutschlands größtes Frauenportal, gewinnt den European Publishing Award in der Digital-Kategorie „Editorial Concept“. WUNDERWEIB hat den European Publishing Award in der Digital-Kategorie „Editorial Concept“ gewonnen.…
Für Wissenshungrige: Das House of Food teilt sein Knowhow jetzt auch in Whitepapern

Für Wissenshungrige: Das House of Food teilt sein Knowhow jetzt auch in Whitepapern

Ein komplexes Thema übersichtlich aufzubereiten, ist eine journalistische Königsdisziplin. Das House of Food, zeigt, wie es geht: Unsere Food Content Agentur teilt ihr riesiges Knowhow im…