Traumjob Journalist?

Anfang Oktober haben 20 neue Journalistenschüler ihre Ausbildung an der Bauer Academy begonnen: In Zeiten des medialen Wandels ist der Journalismus eines der spannendsten Berufsfelder. Über die Chancen und Herausforderungen sprechen wir mit Dirk Simon, Seminarleiter der Journalistenschule von Bauer.

Karrierestart: In ihrer 18-monatigen Ausbildung absolvieren die Journalistenschüler an der Bauer Academy Schwerpunkt-Hospitanzen bei den erfolgreichen Marken und Redaktionen im Haus. Die zwanzig neuen Kolleginnen und Kollegen lernen Grundlegendes aus den Bereichen Marktforschung, Marketing und Vertrieb und gestalten zum Abschluss ein eigenes Print- oder Online-Magazin.

Herr Simon, warum ist Journalist auch heute noch ein toller Beruf mit Zukunft?

Gibt’s einen spannenderen? Leser, Zuschauer, User – sie alle haben das Bedürfnis, in der Info- und Entertainment-Flut, die auf allen Kanälen um sie herum brandet, Felsen zu finden, von denen aus sie den Überblick behalten. Diese Felsen müssen auch in Zukunft von guten Journalisten erschaffen werden. Deswegen bilden wir Nachwuchsjournalisten aus! Unsere Schule gilt seit den Anfängen im Jahr 2011 als eine der besten Deutschlands. Die Ausbildung ist eine hervorragende Grundlage, um eine journalistische Karriere zu starten. Das beweist die Übernahmequote: 160 Schüler haben wir bisher ausgebildet – und davon bis heute 120 übernommen.

Gibt es den idealen Journalistenschüler?

Selbstbewusst, belastbar, kreativ und teamfähig – eine Persönlichkeit mit Talent!

Wie sieht die Ausbildung bei Bauer aus?

Entscheidend ist die Maxime des Lehrplans an der Bauer Academy: „Aus der Praxis für die Praxis!“ Unsere Inhalte gehen weit über das frühere Volontariat hinaus, die enge Verzahnung mit der Praxis ist einzigartig in der deutschen Medienlandschaft. Unsere Schüler im Textbereich lernen während ihrer 18-monatigen Ausbildung acht Monate in einer Stammredaktion, sie hospitieren drei Monate bei Zeitschriften aus weiteren Segmenten, dazu in zwei Online-Redaktionen und bei einer Tageszeitung.

Und die Theorie?

Insgesamt vier Monate werden alle Schüler in Theorie-Seminaren unterrichtet – von erfahrenen und kompetenten Praktikern aus unserem Haus, aber auch von externen Dozenten, beispielsweise von der Hamburger Akademie für Publizistik. Abgerundet wird das Programm durch Fachvorträge, Diskussionsabende und die vollständige Entwicklung eines eigenen Magazins durch die Journalistenschüler.

Einzigartig ist übrigens auch die Leitung der Schule durch ein Kuratorium aus fünf erfolgreichen Praktikern: Die Chefredakteure Petra Hansen-Blank, Sabine Ingwersen, Uwe Bokelmann und Jan von Frenckell stehen stellvertretend für das Know-how der Blattmacher in der Bauer Media Group!

Warum sind Print- und Onlinemedien auch in Zukunft wichtig, Herr Simon?

Frei nach Artikel 5 Grundgesetz: Um das Bedürfnis der Leser nach umfassender und neutraler Information, nach relevantem Content zu befriedigen – und um sie auf allen Kanälen zielgruppengerecht zu unterhalten!

Du interessierst dich für die journalistische Ausbildung an der Bauer Academy oder möchtest mehr über unsere weiteren Ausbildungsmöglichkeiten wissen? Wende dich gern an Annika Paetow.

Am Ausbildungskonzept für den neuen Jahrgang an der Bauer Academy wurde einiges verändert:
Für die neuen Journalistenschüler wird die Ausbildung kompakter, schneller und zielgerichteter – und bei gleicher Qualität auf 18 Monate verkürzt. Wir haben das finale Seminar zur Objektentwicklung auf zwei Monate verlängert. Das garantiert nicht nur die Entwicklung eines präsentablen Magazins, sondern schafft Freiräume, um im Kontext Heftentwicklung Grundlegendes aus den Bereichen Marktforschung, Marketing und Vertrieb zu lehren. Außerdem führen wir individuelle, dreimonatige Schwerpunkt-Hospitanzen ein: Beispielsweise Storytelling im Bereich von Chefredakteur Uwe Bokelmann, Interview im Bereich Yellow & People oder Special Interest (Auto Zeitung, Shape, welt der wunder, House of Food, Happinez, Wohnidee). Wahlweise können die Journalistenschüler auch in unsere Lifestyle-Segmente (Medical und Health Experts, Fashion & Beauty, House of Food) hineinschnuppern oder sie lernen Leuchtturm-Marken wie Tina, Bella, Laura, Meins sowie Auf einen Blick, tv hören und sehen, TV Movie und tv14 kennen.

Dirk Simon, Seminarleiter der Bauer Academy – der Journalistenschule bei Bauer.

weitere Artikel

Alles auf Anfang - mein erstes Semester als Duale Studentin

Alles auf Anfang – mein erstes Semester als Duale Studentin

Für Annemarie Dickschat war der Beginn ihrer Ausbildung bei der Bauer Media Group ein kompletter Neustart: Raus aus der beschaulichen Heimat und ab in den Dschungel…
Karriere machen von der Couch - Nachwuchskräfte im Home Office

Karriere machen von der Couch – Nachwuchskräfte im Home Office

Deutschland in Zeiten der Coronakrise: Auch bei der Bauer Media Group wird auf die Eindämmung des Virus reagiert. Am Standort Hamburg arbeiten ungefähr 1.400 Mitarbeiter*innen im…
Das Ende der Ausbildung ist der Start ins Berufsleben!

Das Ende der Ausbildung ist der Start ins Berufsleben!

Die abgeschlossene Ausbildung ist immer ein Grund zum Feiern. Noch besser wird es, wenn der Betrieb, in dem man die letzten Jahre gelernt hat, einen nicht…