Erste Geschäftsreise als Azubi – zum Interview nach Berlin

Interview mit LeFloid

In der Ausbildung zum Medienkaufmann/-frau sitzt man den ganzen Tag nur vor dem PC? Unser Azubi Lennart klärt auf, warum diese Aussage so nicht stimmt. Für ihn ging es zu einem exklusiven Interview der TV Movie online eigenverantwortlich in unsere Hauptstadt Berlin.

Von Lennart Zabel

Ihr stellt euch einen kaufmännischen Auszubildenden als Zahlenfreak vor, bei dem sich alles um Daten und Fakten dreht? Dann liegt ihr ziemlich falsch. Ich mache seit August 2018 die Ausbildung zum Medienkaufmann Digital und Print bei der Bauer Media Group und war in dieser Zeit in verschiedenen Aufgabenbereichen eingesetzt – von Anzeigenvermarktung über Vertrieb bis hin zur Redaktion. Was mir daran am besten gefällt: vom ersten Tag an durfte ich Verantwortung übernehmen. Besonders spannend wurde es im Mai 2019 in der Online-Redaktion von TV Movie, in der ich schon zuvor eingesetzt war. Nach meinem ersten Einsatz wusste ich sofort: In diese Abteilung möchte ich unbedingt noch einmal zurück, da das Team sowie die Aufgaben mir super gut gefallen haben. Im Frühjahr dieses Jahres war es dann endlich wieder so weit.

Meine Arbeit bei der TV Movie Online-Redaktion

In der Redaktion habe ich hauptsächlich das aktive Tagesgeschäft unterstützt. Dazu gehörte vor allem, News-Artikel für verschiedene Themen zu recherchieren und formulieren. Super viel Spaß hat mir die Video- und Fotobearbeitung gemacht und daher durfte ich zwei Videos selber aufnehmen und schneiden. Bei den Videos ging es um die kommende Bundesliga Saison. Ich habe den Text selber eingesprochen sowie Bilder und Videos zu einer Datei verarbeitet. Beide Videos wurden auf TV Movie veröffentlicht. Außerdem habe ich tiefere theoretische Einblicke in das Thema Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung bekommen. Hintergrund dafür war, dass ich lernen sollte, wie man die Artikel in Bezug auf die Suchmaschinenoptimierung richtig strukturiert und was man beachten muss, damit der Text besser und schneller im Internet gefunden wird. Bei einem Printheft muss die Vorderseite überzeugen, damit der Leser zum Kauf animiert wird. Online kämpft jeder Artikel für sich selbst. Jeder einzelne Artikel muss also immer wieder aufs Neue zum Klicken anregen.

Als Medienkaufmann/-frau Digital und Print lernst du alle Facetten eines internationalen Medienhauses kennen. Der Schwerpunkt deiner Ausbildung wird auf dem Vertrieb und dem Anzeigengeschäft liegen. Während der Berufsschulzeiten besuchst du im Blockunterricht die Berufliche Medienschule Hamburg-Wandsbek. Zusätzlich zu den schulischen Lehrangeboten wird deine Ausbildung durch verlagsinterne Seminare in Rhetorik, Präsentationstechniken und PC-Schulungen abgerundet. Du hast Lust auf einen Tapetenwechsel und möchtest einen unserer anderen Standorte kennenlernen? Bei der Ausbildung zur Medienkauffrau ist das mit einem Einsatz an unserem Münchner Standort möglich! Nach zweieinhalb Jahren bist du dann ein/e ausgelernte/r Medienkaufmann/-frau, in einem der größten Medienhäuser weltweit. Bewerben kannst du dich ab Juni des Vorjahres unter: https://job-karriere.bauermedia.com/medienkaufleute.html.

Kaum hatte ich mich eingelebt, wurde ich von dem Chefredakteur Maryanto Fischer mit einer riesen Chance überrascht. Er bot mir an, eigenständig nach Berlin zu fahren, um dort Martina Hill und den Youtuber LeFloid zu interviewen. Anlass dieses Interviews war der zweite Teil des Kinder- und Animationsfilm Pets, der zu dem Zeitpunkt neu in die Kinos kam. Martina Hill und LeFloid haben zwei Tieren im Film ihre Stimme geliehen.

Über die Anfrage meines Chefs habe ich mich super gefreut und direkt zugesagt. Darauf folgte die Vorbereitung für das Interview. Es steckt mehr Arbeit hinter einem Interview, als man denkt. Also legte ich sofort los und bin direkt am nächsten Tag in die Kino-Pressevorschau gegangen, um den Film vor Veröffentlichung mit weiteren Redakteuren zu schauen. Anschließend habe ich für beide Interviewpartner Fragen zum Film und deren Rollen formuliert. Die Fragen sollten in erster Line inhaltliche Informationen zum Film herausgreifen. Um das Interview noch interessanter zu gestalten, habe ich mir auch noch persönliche Fragen zu Martina Hill und LeFloid ausgedacht.  Pro Interview habe ich zehn bis zwölf Fragen vorbereitet, die mich schlussendlich auch gut durch das Interview begleitet haben.

Die Geschäftsreise geht los…

Eine Woche später ging es schon los und ich habe mich Montagfrüh schließlich in den ICE Richtung Berlin gesetzt. Nach einer angenehmen Fahrt bin ich gegen 10:30 Uhr in der Hauptstadt angekommen. Die Mitarbeiter von Universal haben mich im Ritz Carlton Hotel erwartet und nach kurzer Wartepause ging es auch direkt los.

Zunächst interviewte ich Martina Hill. Anfangs war ich etwas aufgeregt, doch nach der ersten Frage lief alles von alleine. Mir kam es zugute, dass Frau Hill sehr ausführlich antwortete, sodass ich gar nicht viel machen musste. Eine kleine Hilfe gab es vom Kameramann, der mir durch Handbewegungen symbolisierte, wie viel Zeit ich noch habe. So konnte ich gut timen, welche Fragen ich noch stellen konnte und welche nicht mehr passen.

Im zweiten Interview mit LeFloid habe ich mich schon etwas sicherer gefühlt. Zunächst war es ziemlich ungewohnt ihm gegenüberzusitzen, weil ich ihn sonst nur aus Youtube-Videos kenne. Jedoch haben wir beide gut harmoniert und er hat gelassen auf meine Fragen geantwortet. Mir ist am Anfang des Interviews ein kleiner Fehler unterlaufen. Ich bin nämlich davon ausgegangen, dass das Tier, welches LeFloid synchron gesprochen hat, ein Hamster sei. Er hat mir im Laufe des Interviews allerdings erklärt, dass es ein Meerschweinchen ist. In dem Moment dachte ich mir: „Oh man, wie peinlich!“ LeFloid hat es aber lustig gefunden und witzig reagiert, was die Situation für mich einfacher machte.

Lennart Zabel: „Was für ein aufregendes Erlebnis! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mit richtigen Promis zusammenzuarbeiten und geschäftlich unterwegs zu sein, war ein echt cooles Gefühl– irgendwie hat man sich schon so erwachsen gefühlt. Außerdem habe ich durch das Videoformat ein Erinnerungsstück an meine Ausbildungszeit, welches ich mir bei Gelegenheit immer wieder anschauen kann. Ich bin sehr glücklich, dass mir solch eine Aufgabe schon als Auszubildender zugetraut wurde und bin gespannt auf meine nächsten Projekte.“

Das Videointerview mit LeFloid findet ihr auf TV Movie online in voller Länge.

Du hast Rückfragen rund um das Thema Ausbildung bei der Bauer Media Group? Melde dich gerne bei Annika Paetow.

weitere Artikel

Koch-Ausbildung im House of Food

Koch-Ausbildung im House of Food

Eine Paprika wie eine Schatztruhe aussehen lassen oder aus einer Möhre eine Rakete formen? Im House of Food steht unsere Auszubildende Madlin Lippa jeden Tag vor…
Meine Ausbildung zur Medienkauffrau bei Bauer - die ersten 30 Tage

Meine Ausbildung zur Medienkauffrau bei Bauer – die ersten 30 Tage

Im August startete Jade ihre Ausbildung zur Medienkauffrau bei der Bauer Media Group. Hier erzählt sie von ihren ersten 30 Tagen im Haus, ihrem Lieblingsbereich und…
Ein Hoch auf die Journalistenschule der Bauer Media Academy

Ein Hoch auf die Journalistenschule der Bauer Media Academy

Leckeres Essen bei Kerzenlicht, festliche Stimmung und ganz viel gute Laune – bei diesem Event wollten wir alle unbedingt dabei sein! Kein Wunder – immerhin ging…