Go with the Flow

Für Ria Meiners und Nischa Mathew-Neumann gehören Dynamik, Veränderung und die Begeisterung für Neues zum Joballtag, denn der ändert sich bei den beiden fast täglich. Wir wollten mehr wissen und trafen die Kolleginnen aus dem Marketing zum Gespräch.

Hamburg. Burchardstraße. Offene Büros mit Glaswänden, die den Blick auf den Loungebereich freigeben. Viel Raum, um die Gedanken schweifen zu lassen. Ria Meiners und Nischa Mathew-Neumann haben im fünften Stock des Haupthauses der Bauer Media Group ihren Arbeitsplatz.

Im Interview sprechen die beiden über frische Zutaten für modernes Marketing, aktuelle Herausforderungen und verraten, weshalb ihnen die Arbeit in einem großen Medienhaus so viel Spaß macht.

Liebe Ria Meiners, liebe Nischa Mathew-Neumann, wie lange arbeiten Sie im Bereich Marketing und Werbung?

Nischa Mathew-Neumann: Gefühlt eine Ewigkeit (lacht). Ich bin Hamburgerin, ein echtes Nordlicht und komme aus einer klassischen „Werberfamilie“. Meine engsten Familienmitglieder atmen jeden Tag Agenturluft: Mein Mann ist freier Art Director, der Bruder Creative Director in einer bekannten Hamburger Agentur, die Schwägerin Account Supervisor. Und auch ich wollte schon immer in die Werbung. Das liegt wahrscheinlich in meinen Genen. Vor meiner Zeit bei Bauer Media arbeitete ich als Account Manager in einer Agentur. Mittlerweile bin ich seit zehn Jahren im Unternehmen, unglaublich. Hier erfinde ich mich täglich neu.

Ria Meiners: Vor zwei Jahren kam ich zu Bauer Media und ich mag es hier sehr: einerseits der große Konzern und mittendrin der Abteilungskosmos. Das Brand Management ist Ansprechpartner für viele Bereiche. Hier hat sich viel getan, was aus meiner Sicht gut und auch notwendig ist, um den Marktgegebenheiten standhalten zu können. Es ist wichtig, sich gegenüber Veränderungen und neuen Herausforderungen aufgeschlossen zu zeigen. Sonst wäre es auch langweilig. Sich offen und ehrlich auszutauschen und Erfahrungen und Wissen zu teilen, macht es spannend.

Das Marketing der Bauer Media Group heißt „Brand Management“ und besteht aus einem achtköpfigem Team mit Sitz in Hamburg und München. Ein besonders Merkmal des Brand Managements ist die enge Vernetzung und Zusammenarbeit mit allen Bereichen der Bauer Media Group.

Was genau macht das Brand Management?

Ria Meiners: Aktuell befinden wir uns in einer sehr spannenden und dynamischen Phase. Begonnen hat alles im letzten Jahr, in dem wir unsere Tätigkeiten und unsere Organisation zusammen analysiert und kritisch hinterfragt haben. Seitdem sind wir dabei, einen deutlichen Wandel zu vollziehen: weg von einer klassischen Full-Service-Werbeagentur, wie man sie von früher kennt, hin zu einer Marketingabteilung mit einer modernen Markenkommunikation. Das erfordert bis heute bei uns allen ein deutliches Umdenken, nicht nur in den Arbeitsmethoden, auch in der Organisation und den Abläufen.

Nischa Mathew-Neumann: Wir sind fortlaufend dabei, uns weiterzuentwickeln und zu spezialisieren. Zusätzlich haben wir die Möglichkeit, uns jederzeit externes Know-how zu holen – wenn wir frischen Wind brauchen.

Wie unterscheiden sich Ihre Aufgaben?

Ria Meiners: Anfangs hatte jeder sein fest definiertes Markenportfolio. Diese Struktur brechen wir gerade auf, damit wir Synergieeffekte erzeugen, Neues angehen können und jeder und jede von uns sich weiter spezialisieren kann. Während einer konzeptionell arbeitet, ist ein anderer für die operative Umsetzung zuständig. Nur so können wir uns qualitativ verbessern. Privat und beruflich folge ich meinem Leitsatz: „Love the life you live”. Das lebe ich auch so mit unseren Marken! Leidenschaft ist das Eine, Marken glaubhaft zu inszenieren unser Handwerkszeug.

Nischa Mathew-Neumann: Die Spezialisierung bei gleichzeitiger Zusammenarbeit in kleinen Teams macht uns noch beweglicher. Ein Wissen, das Agenturen längst verinnerlicht haben. Mit dem Unterschied, dass wir nicht für externe Kunden arbeiten, sondern immer für unsere eigenen Marken. Klar, die kontinuierliche Umsetzung muss noch eingeübt werden. Wenn wir einmal eingespielt sind, wird vieles runder laufen und wir bessere Ergebnisse erzielen.

Bei der Bauer Media Group zu arbeiten ist interessant, weil…

Nischa Mathew-Neumann: … wir emotionale Marken haben, über die wir Geschichten entwickeln und inszenieren. Spannende Themen ergeben sich – oder wir suchen sie uns. Es hilft mir, abteilungsübergreifend zu denken. Heute ganz selbstverständlich.

Ria Meiners: Ja, das stimmt –  wir haben ein tolles Markenportfolio. Das Arbeiten in unserem Team macht sehr viel Spaß! Ich habe hier zusätzlich die Möglichkeit, meinen Arbeitsbereich aktiv mitzugestalten. Unser Bereich ist offen und dynamisch und bietet jedem die Möglichkeit, Chancen zu ergreifen. Diese Kombi bietet aus meiner Sicht viele Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten.

Wie leben Sie den „Team“-Spirit?

Nischa Mathew-Neumann: Jeden Tag. Im Team Brand Management arbeiten, wie in anderen Abteilungen hier auch, die unterschiedlichsten Typen und Charaktere. Gelebte Diversity. Ich persönlich arbeite heute als Mutter beispielsweise fokussierter als vorher. Meine Verantwortung, meine Aufgabenbereiche und – das Wichtigste – meine Leidenschaft und Freude am Job haben sich nicht verändert. Alles läuft rund, weil wir uns super miteinander absprechen.

Ria Meiners: (lacht) Stimmt. Oft habe ich noch vor dir die Uhr im Blick und denke, ‚Nischa, es ist Zeit. Du musst jetzt los zu deiner Familie.‘ Und: Unsere „Hands-on-Mentalität ist unsere Stärke. Wenn eine Kollegin oder ein Kollege ausfällt, springt ein anderer ein. Funktioniert mal etwas nicht, lernen alle daraus.

Was bedeutet das für den einzelnen Mitarbeiter?

Nischa Mathew-Neumann: Wer viel Abwechslung braucht und Neues  entdecken will, bekommt seine Chance. Wer lieber wissen möchte, was am nächsten Tag auf ihn zukommt, wird Aufgaben finden, die dem entsprechen.

Liebe Ria Meiners, liebe Nischa Mathew-Neumann, danke für dieses Gespräch und die persönlichen Insights.

Nischa Mathew-Neumann:

„Ich wollte immer nah dran sein an Brands“, sagt Nischa über ihre Motivation, bei der Bauer Media Group zu arbeiten. Dass zu ihrem Aufgabenbereich heute das Marketing von Magazinen, Plattformen und Online-Portalen gehören, findet die Mutter von zwei Kindern (acht und vier) toll. Nischa Mathew-Neumann kommt aus einer klassischen „Werberfamilie“. Sie entwickelte vor ihrer Zeit bei Bauer Media als Account Manager den Auftritt verschiedener Marken wie Europcar und HASPA in einer Werbeagentur mit.

Ria Meiners:
Nach Praxis-Stationen bei Airbus, Daimler, L`Oréal und Tui im In- und Ausland arbeitete Ria einige Jahre bei der Werbeagentur DDB Düsseldorf und dem TV-Sender SUPER RTL. Vor zwei Jahren kam sie zur Bauer Media Group nach Hamburg ins Brand Management. „Mir ist es wichtig, dass ich hinter dem stehe, was ich mache. Neue Ziele im Job, die den Alltag abwechslungsreich machen, gehören für mich dazu.“

Das Interview führte Kerstin Walker. Sie haben Rückfragen zum Thema? – Melden Sie sich gern bei Kevin Finner.

weitere Artikel

Aus der Praxis für die Praxis – Die Celebrity-Academy

Synchronsprecher und Schauspieler Marek Erhardt mit den Journalistenschülern. An der Celebrity-Academy der Bauer Journalistenschule lernt der Nachwuchs von der Zusammenarbeit zwischen unseren Blattmachern und den Promis.…

Business-Rituale bei den Women@Bauer

„Ein Händedruck wie ein toter Fisch“ – jeder kennt dieses Bild des suboptimalen ersten Eindrucks. Aber was genau hat ein Händedruck mit Business-Ritualen zu tun? Silke…

Bauer Systems – Die Helfer im Hintergrund

26 IT-Teams, 150 Gast-Kollegen und vier Sessions, die Einblicke in spannende IT-Bereiche gaben: Beim Bauer Flur Funk konnten die Mitarbeiter die verborgenen Bereiche der Bauer Systems…