#SupportHER-Aktionswoche gegen Gewalt im Netz!

Anne Rohdet
Anne Rohde, veröffentlicht am 10. Juni 2021
Manager Corporate Communications

Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter – auch online! Bedingt durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen hat unsere Kommunikation im Netz zugenommen. In dieser Folge haben sich jedoch auch Gewaltäußerungen im digitalen Raum verstärkt. Dabei richten sich 83 Prozent (!) der Hasskommentare in sozialen Netzwerken gegen Frauen. Die Bandbreite hier ist leider groß: Vom Cyber-Mobbing und -Stalking über Diffamierung bis zur sexualisierten Beleidigung müssen sich Frauen erschreckende Kommentare anhören. Das belastet. Auch die Psyche! Dadurch kann die mentale Gesundheit von Betroffenen ernsthaft beeinträchtigt werden.

Gegen diese Form digitaler Gewalt startet COSMOPOLITAN im Rahmen ihrer *Initiative #SupportHER ab dem 10. Juni eine crossmediale Aktionswoche zum Thema Sicherheit und mentale Gesundheit für Frauen.

Warum das Thema so wichtig ist, berichten uns die COSMO-Chefredakteurinnen Lara Gonschorowski (Print) und Enita Ramaj (Digital).

COSMO-Chefredakteurinnen Lara Gonschorowski (Print)
COSMO-Chefredakteurinnen Lara Gonschorowski (Print)

„83 Prozent der Hasskommentare in sozialen Netzwerken sind gegen Frauen gerichtet. Diese Zahl hat mich persönlich extrem geschockt!“ sagt Lara Gonschorowski, Chefredakteurin COSMOPOLITAN Print. „Deshalb, und weil digitale Gewalt die mentale Gesundheit schwer beeinträchtigen kann, haben wir uns mit COSMOPOLITAN entschieden, uns im Rahmen unserer Initiative #SupportHer erneut mit Instagram zusammenzutun: Und machen uns gemeinsam in der Juli-Ausgabe sowie auf cosmopolitan.de/supporther stark für Betroffene. Wir stellen unter anderem Frauen vor, die aufklären und andere bestärken. Für mehr Respekt!“

„Im Rahmen unserer #SupportHER-Inititative schaffen wir – gemeinsam mit Instagram und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Creatorinnen sowie Initiativen wie ,No Hate Speech Movement‘ und #ichbinhier e.V. – mehr Bewusstsein für die Bedeutung von respektvoller Kommunikation im Netz! Denn das Thema hat viele Ebenen: 1. Prävention: Welche Sicherheitstools stellt beispielsweise Instagram zur Verfügung? 2. Handeln in akuten Situationen: Welche Möglichkeiten haben Betroffene? 3. Tipps zum Umgang mit Hassnachrichten und digitalen Gewaltandrohungen. Durch Aufklärung und die Bestärkung betroffener Frauen leisten wir einen Beitrag zur Unterstützung ihrer mentalen Gesundheit“, berichtet Enita Ramaj, Chefredakteurin COSMOPOLITAN.de.

 

COSMO-Chefredakteurinnen Enita Ramaj (Digital)
COSMO-Chefredakteurinnen Enita Ramaj (Digital)
„Ziel unserer Initiative ist es, das Bewusstsein für weibliche Solidarität zu fördern und Frauen zu ermutigen, sich füreinander starkzumachen und sich gegenseitig zu unterstützen! Denn wir alle haben eine Stimme!“

Über die #SupportHER-Aktionswoche und das Thema mentale Gesundheit für Frauen lest Ihr in der aktuellen Juli-Ausgabe der COSMOPOLITAN (VÖ: 9. Juni). Hier berichten @jolinamennen, @tashakimberly, @sarah.desai und @visavieofficial auf zwei Doppelseiten über ihre Erfahrungen mit Hate Speech im Netz.

Die Fakten zur crossmedialen COSMO-Mental-Health-Aktionswoche vom 10. bis 16. Juni:

Die Aktionswoche findet auf Instagram und auf allen Kanälen der Marke COSMOPOLITAN Print, Digital und Social statt, um möglichst viele Frauen zu diesem wichtigen Thema zu erreichen. In der Themenwoche kommen betroffene Creatorinnen zu Wort, um aufzuklären und andere zu ermutigen:

  • INSTAGRAM
    • In der darauffolgenden Themenwoche auf dem COSMO-Instagram-Account @cosmopolitan_de setzen Instagram und COSMOPOLITAN ein Zeichen gegen Frauenfeindlichkeit, Hass und digitale Gewalt und lassen betroffene Creatorinnen zu Wort kommen, um aufzuklären und andere zu ermutigen.
    • Die Frauen teilen unter dem Hashtag #ReelsTalk ihre Tipps in Reels und beantworten Community-Fragen in einem Story-Q&A.
    • Zudem finden zwei Live Room Talks zu den Themen Selbstschutz und Resilienz mit einigen der Creatorinnen, Strategic Partner Managerin @thild.a und der Initiative #ichbinhier e.V. auf dem Instagram-Account @cosmopolitan_de Darin werden nicht nur wertvolle Tipps geteilt, sondern auch Funktionen erklärt, die vor unerwünschten Interaktionen auf der Plattform schützen können.
    • Unterstützt wird die Kampagne zudem vom No Hate Speech Movement, die in einem IGTV Fakten über digitale Gewalt und Möglichkeiten zur Selbsthilfe aufzeigen.

Hier können sich Frauen informieren und Hilfe bekommen:

Initiative #SupportHER

Die Initiative #SupportHER wurde 2018 von COSMOPOLITAN und Instagram als ein Inspirationsnetzwerk aus Influencerinnen, ins Leben gerufen, um Frauen zu supporten. Die Resonanz war gewaltig. Seitdem führt COSMOPOLITAN seine crossmediale Initiative auf allen Kanälen fort – als feste Rubrik im Heft und auf COSMOPOLITAN.de sowie mit regelmäßigen Aktionen auf Instagram.

Support heißt für COSMOPOLITAN dabei nicht nur unter Freunden füreinander da zu sein oder sich unter Kollegen den Rücken zu stärken: #SupportHER meint Unterstützung in allen Facetten! Als Lead Marke für female Engagement fördert COSMOPOLITAN mit seiner #SupportHER-Initiative den Austausch von vielfältigen Identifikationsfiguren und setzt dabei gesellschaftlich relevante Themen auf die Agenda.

Und deshalb schließen sich COSMOPOLITAN und Instagram jetzt erneut zusammen, um mit gebündelter Power Awarness für die wichtigen Themen respektvolle Kommunikation im Netz und Mental Health zu generieren.

Sie haben Rückfragen? Melden Sie sich gern bei Anne Rohde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

weitere Artikel

Green GRP – starke Initiative für den Werbemarkt

Green GRP – starke Initiative für den Werbemarkt

Für ein besseres Klima im Werbemarkt: Seit kurzem ist BAUER ADVANCE Teil der Brancheninitiative „Green GRP“ – einem Bündnis von Mediaplus, ClimatePartner und den neun größten…
COSMOPOLITAN.de-Chefredakteurin Enita Ramaj im Miss Germany-Podcast T HOCH 6

COSMOPOLITAN.de-Chefredakteurin Enita Ramaj im Miss Germany-Podcast T HOCH 6

Enita Ramaj ist Chefredakteurin von COSMOPOLITAN.de und damit für das Brand Development von Deutschlands erfolgreichster Multichannel-Marke für Female Empowerment zuständig. Durch die exklusive Medienpartnerschaft von COSMOPOLITAN…
„Innovation als Wandel" - Chief Innovation Officer Inga Leister im Interview

„Innovation als Wandel“ – Chief Innovation Officer Inga Leister im Interview

Zum 1. Oktober startet Inga Leister in ihrer neuen Funktion als Chief Innovation Officer in der Business Unit Publishing Deutschland der Bauer Media Group. Ihre neu…