Gen. WOW – die erste digitale Hausparty für Frauen 50plus by MEINS

Janett Schneidert
Janett Schneider, veröffentlicht am 13. Oktober 2021

Wir sprechen mit Bastienne Früh, stellvertretende Verlagsgeschäftsführerin für die Woman-Titel der Bauer Media Group, und Maiko Heinrich, Managing Director SHINE Conventions, über die strategische Ausrichtung der 360 Grad Marke Meins, die Herausforderungen digitaler Eventlösungen – und Gen. WOW, das erste digitale Lifestyle Festival für Frauen 50plus.

Unsere Zielgruppe ist immer mehr auf digitalen Channels unterwegs, weshalb wir uns dort insgesamt breiter aufstellen werden, um unsere aktive Meins-Community noch erfolgreicher crossmedial zu adressieren.

Bastienne Früh; Stellvertretende Verlagsgeschäftsführerin für die Woman-Titel der Bauer Media Group

Liebe Bastienne, die Marke Meins ist bereits auf diversen Kanälen on- und offline unterwegs. Inwieweit passt die Gen. WOW Hausparty in euer strategisches Gesamtkonzept?

Bastienne: „Wir sind mit dem Titel Meins vor fast zehn Jahren gestartet; sind Segmentbegründer und Marktführer für dieses spezielle Segment der Frauenmagazine und wollen das auch bleiben. Außerdem ist Meins längst die crossmediale Leadmarke im Zielgruppenbereich 50plus und auf diversen Kanälen mit der Community in Kontakt. Meins ist schon jetzt eine erfolgreiche 360 Grad Marke – das möchten wir auch in Zukunft bleiben. Deshalb entwickeln wir den Markenkosmos stetig weiter und bauen unsere Community-Marke mit Gen. WOW, unserem Sublabel, sukzessive weiter aus. Wir haben begonnen, die größte Event- und Community-Plattform für Frauen 50plus zu etablieren. Unsere Zielgruppe ist immer mehr auf digitalen Channels unterwegs, weshalb wir uns dort insgesamt breiter aufstellen werden, um unsere aktive Meins-Community noch erfolgreicher crossmedial zu adressieren. In der wachsenden 50plus-Zielgruppe haben wir Medienmacher, genauso wie Instagram, Netflix und Co., das größte digitale Nutzerpotenzial. Die anstehende Hausparty vereint für uns vieles: Entertainment, Information, aktives Community-Building und der Austausch mit unseren Meins-Leserinnen.“

Die erste digitale Hausparty – das macht neugierig. Was genau erwartet uns beim digitalen Lifestyle Festival für die Zielgruppe 50plus?

Bastienne: „Bei der ersten digitalen Hausparty am 28. und 29. Oktober erwarten uns jeweils vier Stunden volles Programm. Neben den Gastgeberinnen der Meins-Chefredakteurin Sabine Ingwersen, Schauspielerin und Moderatorin Elena Uhlig und natürlich der Meins-Redaktion, haben wir tolle Frauen – und auch einen Mann – als starke WOW-Stimmen und Multiplikatoren an Bord.

Wir freuen uns unter anderem auf Schauspielerin Rebecca Immanuel, Beauty-Experte Boris Entrup, #Fuckthefalten-Bloggerinnen Sabine Fuchs und Uli Heppel, TV-Bekanntheit Natascha Ochsenknecht und viele mehr.

Zudem haben wir großartige Partner an unserer Seite, die durch tolle Programmpunkte authentisch eingebunden werden und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen echten Mehrwert bieten. Neben einer Live-Cooking-Session mit dm, wird es beispielsweise einen Beauty-Talk mit Nivea sowie einen Beitrag zum Thema Wohlfühlen von und mit Galderma geben. C&A stellt die aktuell angesagten Herbst-Styles vor, während Gina Laura den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das italienische Lebensgefühl näherbringt. Darüber hinaus stylt Gerry Weber CEO Angelika Schindler-Obenhaus live in der Sendung ein Mutter-Tochter Paar um und die Deutsche Bahn gibt einen spannenden Einblick in die Welt von morgen.

Das ist jedoch nur ein Vorgeschmack! Es werden weitaus mehr Partnermarken und Programmpunkte Teil der Veranstaltung sein. Wer jetzt neugierig ist, der sollte sich über unserer Website ein kostenloses Ticket besorgen.“

Das digitale Festival ist nur der Auftakt: Wie soll es im nächsten Jahr mit dem Gen. WOW Event weitergehen? Kannst du schon ein bisschen was verraten?

Bastienne: „Ich kann auf jeden Fall schon Vorfreude für 2022 wecken: Die diesjährige Hausparty war erst der Anfang – nächstes Jahr werden wir mit dem ersten Festival für die Generation WOW weiter durchstarten. Die Halle ist bereits gebucht – wir meinen es also ernst und stehen mit voller Überzeugung hinter unserem Konzept. Wir werden es noch größer aufhängen und mit den wertvollen Insights und Learnings des diesjährigen digitalen Events weiterentwickeln. Für unsere Zielgruppe, für die Generation WOW, gibt es bisher keine adäquaten Eventformate. Die eher angestaubten Events und Messen gehen an den Bedürfnissen der Generation der Powerfrauen 50plus komplett vorbei – das haben wir erkannt und möchten wir weiter angehen. Übrigens: Nächstes Jahr feiert unser Magazin Meins seinen zehnten Geburtstag – es gibt also genug Gründe gespannt zu bleiben!“

Elena Uhlig ©MKnickriem
Elena Uhlig ©MKnickriem

Maiko, das Gen. WOW Lifestyle Festival findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt. Aufgrund der Pandemie wurde eine digitale bzw. kleine hybride Umsetzung gewählt – wie ist die Idee eines nahezu rein digitalen Festivals entstanden und wie lief die Konzeptionsphase ab?

Maiko: „Wir wollen dieses einzigartige Event trotz der Einschränkungen unserer Zielgruppe, der Meins-Community, vorstellen. Wir haben mit hybriden Events und Livecasts im Rahmen der GLOW (Link: www.glowcon.de) und der Yes!Con (Link: www.yescon.org) super Erfahrungen gemacht und konnten diese entsprechend in die Konzeption der Gen. WOW Hausparty einbringen.

Unser Anspruch ist immer, live, hybrid oder digital, inspirierendes Entertainment auf hohem Niveau möglich zu machen – und dabei Communitys und Marken miteinander in den Dialog zu bringen. Am Ende ist die Plattform egal: Wenn wir eine Bühne haben, wollen wir sie mit großem Kino bespielen. Vorhang auf – it’s Showtime! Im Livestream geht das natürlich anders als bei einem Live-Event. Aber es ist ein spannender Anfang. Wir testen Themen, starten Geschichten, stellen Protagonisten vor und integrieren spielerisch Produkte und Brandpartner in die digitale Show.“

SHINE, Maiko Heinrich
Wir wollen Leidenschaft wecken. Das gelingt mit Authentizität, Begeisterung und Spielfreude, nicht mit technischer Perfektion.

Maiko Heinrich; Managing Director SHINE Conventions

In den letzten Monaten konnten wir nach und nach beobachten, wie das öffentliche Leben wieder Fahrt aufnahm und Maßnahmen gelockert wurden. Einschränkungen wurden reduziert oder sind ganz weggefallen – aktuell finden erste analoge Events wieder in größerem Rahmen statt. Hand aufs Herz: Würden wir uns nach aktuellem Stand für ein reines Vor-Ort-Event entscheiden?

Bastienne: „Das Gen. WOW Festival ist kein ‚Sit down and listen‘-Event, sondern lebt von der Interaktion und dem Austausch aller involvierten Parteien (Teilnehmende, Marken-Partnerinnen und -Partner, Speakerinnen und Speaker). Da dies unter den aktuellen Bedingungen nur eingeschränkt möglich ist, freuen wir uns mit einer digitalen – sowie im kleinen Rahmen hybriden – Lösung eine tolle Möglichkeit gefunden zu haben, unser Community-Event umzusetzen. Während unsere Gen. WOW-Stimmen und wenige Meins-Leserinnen vor Ort sein werden, können sich die Zuschauerinnen und Zuschauer während des interaktiven Live Streams aktiv einbringen.“

Maiko: „Die Entscheidung ist uns gemeinsam nicht leicht gefallen. Wir hätten das Festivalkonzept in diesem Jahr gerne umgesetzt. Wir haben nahezu täglich die Situation analysiert und haben uns unter den aktuellen Bedingungen für eine vorrangig digitale Lösung entschieden. Faktisch wissen wir heute noch gar nicht sicher, welche Regelung in zwei Wochen gelten wird. Da kann man nicht planen. Außerdem muss man auch das Publikum und die Markenpartner mitnehmen. Denn nur weil etwas plötzlich wieder erlaubt ist, heißt das nicht, dass alle Beteiligten das auch schon wollen.

Den Weg zurück in die Event-Normalität gehen wir behutsam und Hand-in-Hand mit Partnern und Publikum. Wir haben eine langjährige Expertise bei TV Shows genauso wie bei Live-Events. Wir holen uns heute das Beste aus beiden Welten.“

Welche Herausforderungen birgt ein digitales bzw. hybrides Event? Was gibt es zu beachten und welche Tipps kannst du uns allen mit auf den Weg geben?

Maiko: „Die Markeninszenierung im digitalen Kosmos birgt die Herausforderung, trotz der Distanz über den Bildschirm Nähe aufzubauen, Identifikation zu schaffen und ein Gemeinschaftsgefühl zu erzeugen. Die Vibes, die wir von analogen Festivals kennen, gilt es durch aktive Einbindung und Interaktion mit allen Zuschauerinnen und Zuschauern herzustellen.

Ganz wichtig ist es, das Element des Zufalls und die Spontanität nicht zu verlieren. Das ist es, was das Geschehen authentisch und spannend macht. Insbesondere im Zusammenhang mit Produkten der Partner.

Bei Fernsehproduktionen sind wir es gewohnt, alles minutiös zu planen und jedes Detail ausgiebig zu proben. Das will die Community aber in einem Livestream nicht sehen. Die digitale Plattform ermöglicht und verlangt Überraschungen, echte Emotionen, spontane Aktionen und auch Fehler.

Die Gen. WOW Hausparty wird genau wie die GLOW Convention ein Passion-Event.

Das heißt, wir wollen Leidenschaft wecken. Das gelingt mit Authentizität, Begeisterung und Spielfreude, nicht mit technischer Perfektion.

In klassischen Fernsehshows, dem Vorbild eines digitalen Livestreams, hat man sich Spontanität aus Angst vor Fehlern weitestgehend abgewöhnt. Ich glaube das muss sich wieder ändern. Hier kann das eine Medium von dem anderen lernen.“

Das Gen. WOW Lifestyle Festival 2021 – alle Daten im Überblick

Datum: Donnerstag, 28. Oktober und Freitag, 29. Oktober 2021

Uhrzeit: jeweils 18:00 – 22:00 Uhr

Location: Space Loft Berlin

Tickets: 2 x 6 Vor-Ort-Tickets wurden exklusiv unter der Meins-Community verlost; die Digital-Tickets können hier kostenlos erworben werden.

 

Unsere Partner im Überblick

Zur Premiere des Gen. WOW-Events werden Partner wie C&A, Bastei Lübbe, Beiersdorf (Nivea Haus), Bijou Brigitte, Curaden, Deutsche Bahn, dm, Galderma, Gerry Weber, GlaxoSmithKline, Herbaria, Maria Galland, Ulla Popken (Gina Laura), Villeroy & Boch und Walbusch vertreten sein und das Programm mitgestalten.

 

Unsere Speakerinnen und Speaker im Überblick

Neben Gastgeberin Elena Uhlig und der Meins-Redaktion, werden auch Creatorinnen und Speakerinnen und Speaker wie Beauty-Expert Boris Entrup, Fuckthefalten-Bloggerinnen Sabine Fuchs und Uli Heppel, Schauspielerin Rebecca Immanuel, TV-Bekanntheit Natascha Ochsenknecht, Sandra Christen aka Frau Bunt kocht, Fitness-Coach Gaby Liehmann sowie Creatorinnen Petra Dieners, Gabi Mentrup und Simone Adams vor Ort sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

weitere Artikel

#SupportHER-Aktionswoche gegen Gewalt im Netz!

#SupportHER-Aktionswoche gegen Gewalt im Netz!

Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter – auch online! Bedingt durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen hat unsere Kommunikation im Netz zugenommen. In dieser…
Green GRP – starke Initiative für den Werbemarkt

Green GRP – starke Initiative für den Werbemarkt

Für ein besseres Klima im Werbemarkt: Seit kurzem ist BAUER ADVANCE Teil der Brancheninitiative „Green GRP“ – einem Bündnis von Mediaplus, ClimatePartner und den neun größten…
COSMOPOLITAN.de-Chefredakteurin Enita Ramaj im Miss Germany-Podcast T HOCH 6

COSMOPOLITAN.de-Chefredakteurin Enita Ramaj im Miss Germany-Podcast T HOCH 6

Enita Ramaj ist Chefredakteurin von COSMOPOLITAN.de und damit für das Brand Development von Deutschlands erfolgreichster Multichannel-Marke für Female Empowerment zuständig. Durch die exklusive Medienpartnerschaft von COSMOPOLITAN…