SHOPPING FEVER MIT INTOUCH UND CLOSER

Janett Schneidert
Janett Schneider, veröffentlicht am 16. September 2021

InTouch und Closer zelebrieren das Einkaufserlebnis! Gemeinsam mit starken Partnermarken wurde im September die Aktion “Shopping Fever” gestartet.

Eine Aktionsausgabe mit umfangreicher Oversize-Beilage sowie eine Shopping-Card mit Aktionscode bieten exklusive Deals ausgewählter Marken. Neben einer Displaykampagne und reichweitenstarken Advertorials, wird die Aktion vor allem redaktionell in die Titel und deren Kanäle eingebunden. Moritz Stranghöner, Chefredakteur InTouch und Closer, spricht mit uns über die wachsende Bedeutung von Online-Shopping und das Entdecken neuer Fashion- und Beautytrends in Zeiten von Reizüberflutung durch Social Media & Co.

Moritz Stranghöner, Chefredakteur InTouch und Closer
Moritz Stranghöner, Chefredakteur InTouch und Closer

Hey Moritz, das Shopping-Event von InTouch und Closer läuft diesen September erstmalig. Was umfasst die Aktion alles? 

„Genau, wir sind mit Shopping Fever am 8. September gestartet – die Aktion läuft noch bis zum 30. September. Mit über 70 Partnern aus den Bereichen Fashion, Beauty, Home & Living, Health, Accessoires, Sport, Genuss und Lifestyle und großartigen Vorteilen für unsere Leserinnen und Leser, bieten wir eine komfortable Plattform, um sich die besten Deals zu sichern.  

Neben der übersichtlichen Oversize-Beilage in InTouch und Closer haben wir eine eigene Landing Page, bei der alle Partner und deren Rabatte eingesehen werden können. Gemeinsam mit unseren Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Social Media begleiten wir Shopping Fever zudem auch auf unseren Social-Kanälen und mit einer Influencer-Kampagne, die uns nochmal einen zusätzlichen Reichweiten-Boost gibt.“

Welche Bedeutung haben Shopping bzw. Onlineshopping für die Zielgruppe der Millennials?

„Mode, Make-up & Co. sind gerade für Millennials sehr wichtige Elemente, um sich selbst auszudrücken, ihre Individualität zu unterstreichen oder ihre Zugehörigkeit zu bestimmten Gruppen zu symbolisieren – deswegen spielt Shopping in jeglicher Form auch eine sehr große Rolle in ihrem Leben. Dabei ist für sie wichtig, dass das Einkaufen als Erlebnis richtig zelebriert wird. Und genau da setzen wir mit Shopping Fever an.  

In allen Altersgruppen erkennen wir aktuell ein stetig steigendes Interesse an Onlineshopping. Der Online-Kauf ist für einen Großteil unserer Zielgruppe absolute Normalität und hat sich fast schon genauso in den Alltag integriert, wie der regelmäßige Einkauf im Supermarkt. Bei den Millennials, der Generation Y, beobachten wir eine vergleichsweise hohe Frequenz an Online-Bestellungen, was die Bedeutung für unsere Zielgruppe nochmal deutlich unterstreicht. Der Onlinehandel boomt und der Need der Konsumentinnen und Konsumenten ist da – das haben wir erkannt und sind mit Shopping Fever zur genau richtigen Zeit gestartet.“* 

In Zeiten von Instagram, YouTube, Pinterest, Fashion- und Beauty-Blogs: Welche Rolle spielen die Marken InTouch und Closer für die Leserinnen und Leser, wenn es um Inspiration und das Entdecken neuer Trends geht?

„Klar, Social Media nimmt einen immer größeren Anteil im Leben unserer Leserinnen und Leser ein. Doch bei der wachsenden Informationsflut, die durch immer neue Stories, Reels und Posts entsteht, fällt es oft schwer, den Überblick zu behalten. Bei unseren Marken InTouch und Closer geht es eben nicht nur um aktuellen Promi-Gossip, sondern auch darum, unsere Leserinnen und Leser in allen Lifestyle-, Mode- und Beauty-Belangen an die Hand zu nehmen. In unseren Heften finden sich deshalb viele Formate, bei denen coole Outfits und Make-ups der Lieblingspromis und -influencer unserer Leserinnen und Leser nachgestylt werden. Ein tolles Beispiel dafür ist die Seite „Klau den Look“ in der InTouch, bei der wir die Outfits der Fashionistas nach Trend sortieren und mit erschwinglichen Pieces nachempfinden. Aber auch in Sachen Beauty geht dieses Konzept auf: Auf den Seiten „Look der Woche“ (Closer) oder „Schön wie“ (InTouch) zeigen wir eine Step-by-Step-Anleitung und alle Produkte, die man braucht, um den Make-up-Look nachzuschminken. Wir bieten also eine echte Orientierungshilfe im Mode-und Beauty-Dschungel und liefern gleichzeitig eine Inspiration dafür, wie man einfach und auch kostengünstig den Trend selbst umsetzen kann.“

Weitere Infos zu Shopping Fever, alle teilnehmenden Marken und exklusiven Angebote gibt’s hier im Überblick: www.intouch.wunderweib.de/shopping-fever

*Quelle: Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK): https://gik.media/wp-content/uploads/2021/09/Online-Shopping.pdf

Über InTouch

InTouch ist die größte Celebrity Brand für junge Frauen in Deutschland. Die Leserinnen und Leser sind kommunikativ, stylisch, selbstbewusst und konsumorientiert. Zu 67 % richtet sich das Magazin und die digitalen Kanäle an junge Frauen. Neben den 4,6 Mio. Online-Lesern (AGOF 2021-03) versorgt die Marke auch in den Sozialen Medien bzw. Plattformen wie Pinterest, Facebook und Instagram ihre Communities mit Entertainment und Inspiration.

Über Closer

Closer bietet wertvollen wöchentlichen Lesespaß rund um Stars, Mode, Beauty, Ernährung, Gesundheit und vielem mehr. Die Kombination aus Service und Promi-Gossip machen das Format so reizvoll. Die im Durchschnitt 40 Jahre alten, hauptsächlich weiblichen Leserinnen zeichnen sich durch ihr Modebewusstsein, ihre ständige Suche nach den neusten Trends sowie ihre Medienaffinität aus. Fast eine halbe Million Heft-Leserinnen (MA 2021 pm II) sowie über 98.000 Facebook-Fans holen sich bei Closer Fashion- und Beautytipps und lassen sich mit News ihrer liebsten Celebrities unterhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.